Jede Getränkedose zählt.

40.000 DOSEN IN 3 TAGEN GEPRESST:

SZENE OPENAIR-BESUCHER WAREN IM SAMMEL-FIEBER 2009

Das Szene-Openair in Lustenau kann nicht nur mit einer Rekord-Besucherzahl aufwarten. Die erstmals von Alufit und der Szene-Lustenau durchgeführte Dosen-Sammel-Aktion war mit 40.000 abgegebenen und gepressten Dosen ebenso rekordverdächtig. Die absoluten Sammel-Meister waren Annemarie Sikora und Bernd Giese, sie haben sagenhafte 1.472 Dosen zur Sammelstelle gebracht.

Alufit-Geschäftsführer Günther Hellrigl: “Ich bin grundsätzlich ein zuversichtlicher Mensch, aber ich hätte mir nicht erträumen lassen, dass durch eine solche Maßnahme ein so gewaltiges Echo entsteht.” Die Jugendlichen wurden mit Essens-Bons und anderen Gutscheinen für ihre Sammelleidenschaft belohnt.

Gemeinsam mit Kommunen, der Bevölkerung sowie der Wirtschaft, entwickeln wir kleine räumlich gut vernetzbare Sammelstrukturen.Das Alufit Sammel u. Recyclingprinzip optimiert zum Beispiel den Wertstoffkreislauf von ALU Getränkedosen.
Unterstützen Sie aktiv die IDEE und halten Sie die Umwelt sauber. Wir sind stetig auf der Suche nach weiteren ausbaufähigen Sammelstandorten – kontaktieren Sie uns.

WELTREKORD mit Hannes Arch Redbull Air Race Weltmeister 2009:

HUBSCHRAUBER SETZT 1,3 TONNEN-MAZDA AUF NUR 24 ALUDOSEN

Im Rahmen des Flugsporttages in Hohenems (Vorarlberg), am vergangenen Sonntag, stellten Alufit Dosenrecycling, Wucher Helicopter, Pfanner Fruchtsäfte und Mazda einen neunen Weltredkord auf. Der Wucher-Hubschrauber setzte ein 1,3 Tonnen schweres Auto mittels 17 Meter langem Seil auf nur 24 Aludosen, die das Fahrzeug dann ohne fremde Kraft halten mussten, was diese auch taten und somit steht dem Eintrag ins Guinnes-Buch der Weltrekorde nichts mehr im Wege.

Runde 15.000 Besucher verfolgten die Show. Vormittags gelang der Versuch mit
32 Dosen. Für den Nachmittag legten sich die Weltrekordler die Latte noch etwas höher und reduzierten auf 24 Dosen. Sowohl Initiator Günther Hellrigl
(Alufit) als auch Wucher Chefpilot Stefan Ganahl waren doch etwas nervös.
Hellrigl hatte jedoch alles perfekt geplant und Cpt. Ganahl hatte seinen Hubschrauber, eine Bell 205, und das Auto am Seil fest im Griff und mit viel Gefühl setzte Ganahl das Auto auf die 24 Dosen. Und dann die große Frage.
Halten die Dosen? Und sie hielten. Der Weltrekord ist perfekt.

Eine Neuorientierung, von der Wegwerf- zur Verwertungsgesellschaft ist das Gebot der Stunde.
Es ist unschwer erkennbar, dass der aktuell vorherrschende Lebensstil unserer Gesellschaft die Verantwortung für Folgegenerationen vermissen läßt. Unsere Leistung trägt zu einem positiveren LCA bei (LCA = Ökologischer Rucksack).
Volumensreduktion mittels Getränkedosenpresse spart Transportkilometer und vermindert Feinstaub u. CO² Emissionen.

WELTREKORD: 6,5 TONNEN STAPLER VON 40 ALU-DOSEN GETRAGEN

Günther Hellrigl und sein Team stellten kürzlich in Koblach einen neuen Weltrekord auf. Ein 6,5 Tonnen schwerer Stapler stand auf nur 40 Alu Getränke Dosen.

Die Aktion wurde im Rahmen einer Charity-Aktion durchgeführt. Hellrigl beschäftigt sich mit seiner Firma “Alufit” mit dem sinnvollen Recycling von Alu Getränke Dosen.

Unser soziales Netzwerk unterstützt Menschen mit Beeinträchtigung in verschiedensten Lebenslagen. Diese Menschen werden anhand Ihrer Möglichkeiten gefördert und wertgeschätzt .
Alufit schafft Beschäftigung und ein Sprungbrett für den Wiedereinstieg (Inklusion).
Dank unserer bedarfsorientierten Hygiene-, Transport- u. Lagerlogistik, steht der Weiterentwicklung nichts im Wege.
Dazu ist „Ihr – unser aller – Recyclingbeitrag„ wichtig!

csm_Integra_Wiegestation_Depot1_759db1394b

390.000 ALU-DOSEN IN 11 MONATEN GESAMMELT UND GEPRESST!

Der Großraum Bregenz ist durch die große Alu-Dosen-Aktion von Alufit und Integra Bregenz ein Stück sauberer. 390.000 Alu-Dosen wurden in 11 Monaten gesammelt und anschließend gepresst. Daraus ergeben sich etwas mehr als 3 Tonnen Alu, die kürzlich zur Einschmelzung verladen wurden.

Die Hygiene und Transportlogistik im Großraum Bregenz sowie das verbringen der Getränkedosen ins Depot wurde vom Arbeitsprojekt Integra Bregenz durchgeführt. Durch die Alu-Aktion ist es gelungen, zwei Personen plus einen Betreuer der Integra 4 Tage im Monat zu beschäftigen.

Auch im kommenden Jahr wird diese erfolgreiche Kooperation weiter geführt, eine Ausweitung auf weitere Regionen des Landes ist geplant.

Menü schließen